Artikel mit dem Tag "Schulmedizin"



30. August 2019
Was ich jetzt brauchte war die Diagnose MS, Multiple Sklerose, die tückische und unheilbare Krankheit mit den 1000 Gesichter. Es war das, was mich jetzt weiter bringen würde.
15. August 2019
Mein Leben hat erst begonnen, als ich diesem Arzt begegnet bin. Zuvor hieß es, dass es für mich das Beste wäre, wenn ich in die Behinderteneinrichtung ginge. „Ihre Tochter wird nie arbeiten und selbstständig leben können“, waren die Worte der behandelten Ärzte an meinen Vater. Bei dieser Erkrankung wäre das eben mal so. Da könne man nichts machen, sagten sie.
17. Februar 2019
„Mein Gott, stell Dir einmal vor, dass das Dein Sohn wäre...“, dachte Liane, als sie den jungen Mann aufs Klo hievte. Da konnte sie noch nicht wissen, dass es ihren Sohn einmal noch viel schlimmer treffen wird.
15. Januar 2019
„Kommen sie heute um 16 Uhr zu mir ins Büro. Wir haben einen Verdacht und wenn der sich bestätigt, ist das nicht schön für Sie.“ Ich hatte einfach nur Angst, Angst. Und ich spürte ganz genau, dass etwas auf uns zukam, was sehr belastend war. Mit der Zeit lernte ich zu kämpfen. Zu kämpfen für zwei Leben. Die Leben meiner beiden kleinen Mädchen.
13. Dezember 2018
Dass die erste OP der reinen Diagnostik diente, hatte mir so keiner gesagt. Und jetzt dieser Schock. Wie sollte ich ohne Blase leben? Wie geht das? Fragen über Fragen und ich mitten im Ausnahmezustand. Und meine Männlichkeit? Antworten gab es keine. Keine, die ein gerade Betroffener verstehen konnte. Täglich sagte ich mir: „Nicht aufgeben. Alles. Nur nicht aufgeben.“ Rainer lebt ein Leben auf der Überholspur. Erfolgreicher IT-Spezialist, der sich mit Großcomputern auskennt, sehr gutes...
23. November 2018
„Sie hatten zwei Tage Vorhofflimmern. Da ist Ihr Herz so verschlissen. Das wird nichts mehr.“ So wurde ich in der Reha begrüßt. Ein Leben lang sollte ich starke Medikamente nehmen, meinten die Ärzte. Die Rechnung hatten sie allerdings ohne mich gemacht. Noch in der Reha hatte ich die Idee. Wenn mir keiner sagen kann, wie ich ganz ohne Medikamente zurechtkommen kann, dann entwickele ich mein eigenes Selbstheilungsprinzip. Man muss nur den Helden in sich erwecken. Karl-Heinz kam mit einem...
16. September 2018
Meine Tochter begegnete mir oft wie weggetreten. Sie war dann einfach nicht mehr anwesend. Sprach man sie an, reagierte sie nicht und starrte nur vor sich hin. Wie ferngesteuert folgte sie den Stimmen, die sie hörte, und besonders gefährlich wurde es, wenn sie glaubte, die Befehle und Handlungsanweisungen umsetzen zu müssen. Eva wurde komischer und komischer.