· 

Ein Abschied für immer

Fluchtartig habe ich die Baseler Fasnacht verlassen und bin zum Bahnhof, wo ich den nächsten Zug nach Berlin genommen habe. Ich saß im Zug und die wunderschöne Landschaft donnerte an mir vorbei, während mir die Tränen die Wangen runterliefen. Grundlos. Einfach grundlos. So dachte ich. So dachte ich, bis am Donnerstagmorgen es an meiner Haustüre klingelte und zwei Polizisten um Einlass baten. Sie würden mir vom Auswärtigen Amt die traurige Information überbringen, dass …

 

 

 

Valeria verliert ihren geliebten Mann in Thailand. Dort hatte Manfred wie jedes Jahr alleine sechs Wochen auf abenteuerliche Art das Land besucht. Am 13. Februar 2008 stirbt er in seinem Hotelzimmer. Seine Urne kommt genau mit dem Flieger, den er für seine Rückreise gebucht hatte. Valeria geht ihren Weg alleine weiter. Mit an ihrer Seite ihr erwachsener Sohn Jery. Jeder versucht, für sich den richtigen Weg zu finden, mit dem Verlust klar zu kommen. Valeria braucht keinen Neuen. Sie zehrt von den  Erinnerungen, die sie mit Manfred hat. Heute will sie möglichst viele und vor allem junge Leute davon überzeugen, im Leben für reichliche Erinnerungen zu sorgen. „Die werden dann so wichtig“, sagt sie, „wenn das Leben nur noch rückwärts zu betrachten ist.“  (alle Namen geändert)

 

Valerias ganze Geschichte in "Lebensläufe - Erzähle deine Geschichte". Voraussichtliche Bucherscheinung Herbst 2019.